• Forschung
  • Research

Forschung

Unsere Arbeitsgruppe fokussiert ihre Forschung auf die technische Spezifikation und die Realisierung von Softwaresystemen. Unser Ziel ist es, systematische Verfahren für Entwurf, Verifikation und Bewertung von Softwarearchitekturen zu entwickeln, zu verbessern und anzuwenden. Weitere detaillierte Informationen zu unseren Forschungsaktivitäten und -projekten sind in der folgenden Übersicht aufgeführt.

Softwarearchitektur und Modellierung

ADVERT
Concepts, Methods and Tools for Architecture- and Quality-centric Evolution of Long-living Software Systems (DFG; 2012 - 2015)
GenEDA
Structured Generation and Evaluation of Design Alternatives for Software Architectures (DFG; 2009 - 2015)
MHP-KDB
Multimedia Home Platform - Knowledge Data Base (EU; 2003 - 2006)

Neben diesen Projekten betreiben wir Grundlagenforschung im Bereich der Formalen Modellierung von Komponenten und Komponenten-Frameworks.

E-Learning und E-Assessment

Wir sind die Entwickler von JACK, einem web-basierten automatischen Übungs- und Prüfungssystem. Methoden für die Bewertung von Lösungen und die Erzeugung von Feedback zu komplexen Aufgabentypen (beispielsweise aus den Bereichen Programmierung oder Mathematik) werden von uns sowohl als unabhängige Grundlagenforschung als auch in geförderten Projekten erforscht.

Software Engineering Methoden

Wir sind Mitglied der Opens external link in new windowSEMAT-Initiative und nehmen in diesem Rahmen an verschiedenen Aktivitäten teil. Insbesondere sind wir an der Entwickling des ESSENCE-Standards beteiligt sowie an der Organisatoren der Workshop-Serie "General Theories of Software Engineering". Außerdem arbeiten wir mit Industriepartnern zusammen, die ESSENCE kennenlernen und nutzen möchten.

Cyber Security

CyberWiz
(Europäische Union (EU); 2015 - 2017)

Performance Engineering

In Zusammenarbeit mit verschiedenen Projektpartnern aus der Industrie wurde in unserer Arbeitsgruppe der synthetische Lastgenerator SyLaGen entwickelt, der über verteilte Clients Last nach einem definierten Workload erzeugen und Antwortzeiten und Systemdurchsatz messen kann. Ein flexibles Adapterkonzept erlaubt es, Last für nahezu jede Art von System zu erzeugen, von einfachen Web-Schnittstellen bis hin zu komplexen Protokollen.

Impressum • Kontakt • Anfahrt