• Entwicklung automatischer Aufgabengeneratoren für ein E-Assessment-System
  • Entwicklung automatischer Aufgabengeneratoren für ein E-Assessment-System

Entwicklung automatischer Aufgabengeneratoren für ein E-Assessment-System

  • Ansprechpartner: Opens internal link in current windowMichael Striewe
  • Art der Arbeit: Bachelor-Projekt (und evtl. anschließende Bachelor-Abschlussarbeit)
  • Beschreibung: Am Lehrstuhl wird das Übungs- und Prüfungssystem JACK betrieben, das verschiedene Aufgabentypen (Multiple Choice, Fill-In, Programmieraufgaben, UML-Diagramme) anbietet. Je nach Aufgabentyp können Aufgaben mit Platzhaltern versehen werden, die vor dem Anzeigen der Aufgabe automatisch vom System gefüllt werden. So ist es beispielsweise möglich, in Mathematikaufgaben immer neue Polynome anzuzeigen. Die Architektur des Systems ist sehr modular, so dass weitere Verfahren für die Belegung von Platzhaltern einfach ergänzt werden können, wobei insbesondere auch auf zusätzliche externe Dienste oder Datenquellen zugegriffen werden kann. Ziel des Bachelor-Projektes ist es daher, ein weiteres Verfahren zu realisieren, mit dem Aufgabeninhalte automatisch erzeugt werden. Der Kreativität sind dabei kaum Grenzen gesetzt: Von Generatoren für Worte, Sätze oder Bilder bis hin zu Zugriffen auf semantische Wikis, Geo-Informationssysteme oder Nachrichten-Feeds ist alles denkbar. Im Exposé können und sollen (gerne nach einem Vorgespräch) eigene Vorschläge gemacht werden. Im Vordergrund des Projektes soll dabei stets die Entwicklung eines flexiblen, wiederverwendbaren und erweiterbaren Konzepts stehen. Bei hinreichender Komplexität des Themas ist auch die Bearbeitung durch zwei Personen möglich.
    Bei erfolgreicher Bearbeitung des Bachelorprojekts bietet es sich in den meisten Fällen an, eine auf das Thema aufbauende Bachelorarbeit zu schreiben, in der die erarbeiteten Ergebnisse evaluiert, verfeinert und ergänzt werden.
  • Erforderliche Vorkenntnisse: Java
Impressum • Kontakt • Anfahrt